Acht Titel bei BEM und Nordrheinmeisterschaften 2017

von Michael Stohldreyer

Jan Wallhäußer, Tom Hartmann, Nouri Günther, Anastasia Borowski, Elgin Vanderschaeghe, Lino Dello Russo und Tobias Mitschein (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)
Jan Wallhäußer, Tom Hartmann, Nouri Günther, Anastasia Borowski, Elgin Vanderschaeghe, Lino Dello Russo und Tobias Mitschein (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Judoabteilung der SSF Bonn. Denn 19 Qualifizierte dürfen in den nächsten Wochen zu drei Westdeutschen Einzelmeisterschaften (WdEM) fahren. In der Altersklasse U15 kamen zehn von elf Judoka bei den Bezirkseinzelmeisterschaften in Medaillennähe. Die undankbaren fünften Plätze erreichten die Kämpfer des jüngsten Jahrganges 2005: Kieran Martins, Hagen Boothe und Nouri Günther. Die beiden Judoka des ältesten Jahrganges, Anastasia Borowski und Tobias Mitschein, gewannen den Titel ebenso wie Vereinskamerad Tom Hartmann und Elgin Vanderschaeghe, beide 2004. Vizetitel gingen an Jan Wallhäußer und Lino Dello Russo. Der jüngste, Marc Ivtchenko, holte Bronze. Somit werden die SSF Bonn mit sieben Startern auf der WdEM der U15 vertreten sein.

In der Altersklasse U18 kam es in der Gewichtsklasse -55 kg zu einem reinen SSF-Finale. Die vom Landestrainer gesetzten Athleten Lucca Dello Russo und Navid Jahangiri setzten sich in ihren Pools durch und im Finale gewann schließlich Navid. In der Gewichtsklasse -66 kg gingen mit Ben Hartmann und Briag Vanderschaeghe ebenfalls zwei SSF-Judoka an den Start. Im ersten Kampf setzte sich Ben souverän gegen den Gesetzten Weckerle durch und gewann dann einen Kampf nach dem anderen. Briag siegte ebenfalls souverän, unterlag aber im Halbfinale gegen Graf, triumphiert dann allerdings wieder im Kampf um Platz drei. Im Finale besiegte Ben seinen Kontrahenten nach einem harten, aber clever geführtem Fight und gewann den Titel. Die einzige U18-Kämpferin der SSF, Nele Gäng, belegte Rang drei. Mit den beiden Gesetzten Malin Fischer und Jano Rübo starten sieben SSF-Judoka auf der WdEM der U18 und kämpfen dort um die DM-Qualifikation.

U21-Nordrheinmeisterschaften: fünf weitere Tickets zur WdEM

An den Nordrheinmeisterschaften der Altersklasse U21 nahmen die SSF Bonn ebenfalls teil. Die beiden U18-Kämpfer Navid Jahangiri und Ben Hartmann starteten einen Tag nach ihrer WdEM-Qualifikation für die U18 in der U21 in Leverkusen. Ben schlug in einem grandiosen Kampf den späteren Ersten, verlor jedoch seine nächste Begegnung und erreichte mit Rang fünf die Qualifikation zur WdEM. Navid setzte sich souverän, wie am Vortag, auch in der U21 durch und gewann seinen zweiten Titel als einziger des jüngsten Jahrgangs. Robert Rabe unterlag zwar in seinen Auftaktkampf, dominierte aber danach alle seine Kämpfe und kam auf Platz drei. Vereinskameradin Naima Günther setzte sich in der mit neun Teilnehmerinnen am stärksten besetzten Gewichtsklasse -63 kg souverän durch und gewann ihren ersten Nordrheintitel in der U21. Mit dem Gesetzten Sebastian Berg, kämpfen dann fünf SSF-Judoka auf der WdEM U21.

Alle Ergebnisse

Yamina Bouchibane

Zurück