Sechsmal Gold für SSF-Judoka auf Trofee van de Donderslag 2016

von Michael Stohldreyer

Marc und Josef Ivtchenko, Nouri Günther und Hagen Boothe (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)
Marc und Josef Ivtchenko, Nouri Günther und Hagen Boothe (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)

Am 7. und 8. Januar starteten die Judoka in die neue Saison. Im belgischen Meeuwen-Gruitrode kämpften sie auf dem internationalen Turnier "Trofee van de Donderslag" um die ersten Medaillen des Jahres. Die Ergebnisse des Wochenendes können sich sehen lassen: sechs 1. Plätze, drei 2. Plätze, drei 3. Plätze und ein 5.Platz.

U15, U18 und U21/Senioren

Am Samstag starteten die Altersklassen U15, U18 und U21/Senioren. In Topform präsentierten sich die U18-Kämpfer Navid Jahangiri, Lucca Dello Russo (beide -55 kg) und Ben Hartmann (-66 kg). Sowohl Navid, als auch Lucca gewannen alle ihre Vorkämpfe vorzeitig und trafen dann im Finale aufeinander. Am Ende siegte der ein Jahr ältere Navid. Ben gewann ebenfalls alle Kämpfe vorzeitig und bestach mit einem hervorragenden Handlungsrepertoire. Im Finale traf er auf den Niederländer Makazari. Beim regelrechten Schlagabtausch hatte der Gegner hauchdünn die Nase vorne und verwies Ben auf Platz zwei.

Daniel Schäfer (-60 kg) kam auf seinem ersten internationalen U18-Turnier auf Platz fünf. Briag Vanderschaghe (-66 kg) verlor knapp mit einer Strafe, aber da sein Gegner nicht Poolsieger wurde, kam er nicht mehr in die Trostrunde. Gleiches Schicksal ereilte Vereinskameradin Malin Fischer (-52 kg) und, auf ihrem ersten U21/Senioren-Einsatz, Naima Günther (-63 kg).

In der Altersklasse U15 standen gleich zwei SSF-Judoka ganz oben auf dem Treppchen. Anastasia Borowski (-40 kg) und Tom Hartmann (-66 kg) waren an diesem Tag unschlagbar. Tobias Mitschein war schon mit einem Bein im Finale der Gewichtsklasse (-50 kg), als er eine Strafe für angeblichen Hebelansatz bekam. Im Kampf um Platz drei ließ er nichts anbrennen und gewann Bronze. Die Vereinskameraden Jan Wallhäußer, Jothin Bröhl und Elgin Vanderschaghe sammelten Erfahrung.

Dreimal Gold für die U10- und U13-Judoka

Am zweiten Turniertag kämpften die Altersklassen U10 und U13 um die ersten internationalen Medaillen des Jahres. Alle U13-Starter der SSF kamen ins Finale und bis auf den Jüngsten siegten alle vorzeitig mit Ippon. Gold gewannen Marc Ivtchenko (-32 kg), Hagen Boothe (-42 kg) und Nouri Günther (-50 kg). Josef Ivtchenko, der Jüngste, verlor knapp mit einer Yuko-Wertung. In der Altersklasse U10 starteten nur Nari Bröhl (-26 kg) und Niklas Jost (27 kg), die Bronze erkämpften.

Am 14./15. Januar geht es ins niederländische Eindhoven zu den offenen Holländischen Meisterschaften.

Yamina Bouchibane

Zurück