Judo

Malin Fischer (blau) (Foto: privat)

Die Katalanische Presse ist voll des Lobes über die deutsche Athletin Malin Fischer, die in der Gewichtsklasse -63kg beim „Spanish Judo Super Cup“ zuerst die beiden Canarinnen vorzeitig mit Ippon besiegte, dann das Halbfinale gegen die Spanierin Aleksia Emiliyanova Dancheva ebenfalls vorzeitig mit Ippon gewann und zu guter letzt der Portugiesin Adriana de Almeira Torres keine Chance ließ.
Nicht nur, dass Malin ganz oben auf dem Treppchen stand, sie brillierte während ihrer Kämpfe auch mit unterschiedlichen Techniken.

v.l. Lino Dello Russo, Jano Rübo, Tom Hartmann

Vereinskameraden holen 4 Bronzemedaillen

560 Judoka gingen am Samstag 13.11. bei zwei Sichtungsturnieren an den Start.

Während das BOT U17 in Herne mit 362 Teilnehmer*innen quantitativ besser besetzt war als das BOT U20 in Holzwickede, an dem im Vergleich nur 198 starteten, gingen dort allerdings sämtliche Medaillen Gewinner*innen der DEM U18/U21 an den Start.
Für die SSF-Bonn waren mit Jano Rübo und Lino Dello Russo gleich zwei Nachwuchskader- Athleten dabei.

Das erfolgreiche Team (Foto: F.M. Günther)

In einem coronabedingten Turniermodus fand im Jahr 2.0 der Coronapandemie die Oberliga der Männer im Judo statt. Der Ausrichter PSV Bochum limitierte die Anzahl der Teilnehmer pro Mannschaft auf 15 Personen und 3 G Kriterien. Die 6 Mannschaften wurden in zwei 3er Pools, im Modus jeder gegen jeden zugelost. Die Sieger qualifizierten sich für das Halbfinale gegen den 2. des anderen Pools.
In der Mannschaft der SSF-Bonn gaben gleich drei Nachwuchsjudoka ihr Debüt im Männerbereich und Jan Meyer und Daniel Schmidt gaben als Neuzugänge ihren Einstand.

Liebe Mitglieder der Judo-Abteilung,

das Hauptgebäude des Sportpark Nord mit allen Hallen, Schwimmbad und Fitness-Studio ist am kommenden Mittwoch und Donnerstag, 27.10. und 28.10.2021, aufgrund von Prüfarbeiten durch die Stadt Bonn und den TÜV komplett gesperrt.
Wir versuchen den Betrieb spätestens am 28.10.2021 um 19:00 Uhr wieder aufnehmen zu können.

Wir bitten um Verständnis und wünschen allen eine schöne Restwoche.

Die Judoabteilung

Malin Fischer (ganz rechts) bei der Siegerehrung (Foto: F.-M. Günther)

Bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U21 in Frankfurt a.d. Oder erreichte Malin Fischer von den SSF Bonn in der Gewichtsklasse -63 kg die Bronzemedaille.

Vereinskamerad und frisch gebackener Deutscher Meister der Altersklasse U18 - 60kg, Lino Dello Russo, kam auf seinem U21 Debut auf einen hervorragenden 7. Rang. Auch Vereinskameradin Soraya Günther kam nach 5 Kämpfen -52kg, wie schon auf den Deutschen Einzelmeisterschaften der Frauen, auf Rang 9.

Yamina Bouchibane

Liebe Judoka,

hiermit weisen wir auf das ab heute beginnende Ferientraining für die Altersklasse ab 14 Jahren hin.

Trainingszeiten vom 11. bis 22. Oktober:
Montag: 18-20 Uhr
Mittwoch: 18-20 Uhr
Freitag: 18-20 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Die Judoabteilung

Jano Rübo bei der WM (Foto: privat)

Der SSF-Bonn Judoka Jano Rübo, unlängst Fünfter der Europameisterschaften U21, gewann mit der Juniorennationalmannschaft Bronze im Team Wettbewerb. Dies ist der bisher größte Erfolg, den der 18 jährige Bonner seinem Heimatverein beschert.

Während Jano in seinem Einzelturnier von einem Migräneanfall geplagt wurde und in der ersten Runde ausschied, zeigte er im Mixed-Team Wettbewerb sein Können. In der ersten Runde besiegte die deutsche Mannschaft das Team aus Usbekistan souverän mit einem 4:0. Jano gewann hier seinen Kampf -73kg. In der zweiten Runde besiegten sie Ungarn mit 4:2. Auch hier gewann Jano seine Begegnung.

v.l: Lino Dello Russo, Marc Ivtchenko (Foto: Y. Bouchibane)

Was für ein grandioses Wochenende für die Judoabteilung der SSF-Bonn. Gleich drei von fünf SSF Startern kämpften bei den Deutschen Meisterschaften der U18 in Leipzig um eine Medaille.
Einen regelrechten Durchmarsch legte Lino Dello Russo in der Gewichtsklasse -60kg hin. Er gewann alle seine Kämpfe vorzeitig mit Ippon und hätte es einen Technikerpreis gegeben, so wäre er an ihn gegangen. In der ersten Runde besiegte er Felde aus Bayern, dann Torosjan aus Berlin. Im Poolfinale siegte er wieder vorzeitig gegen Tsamourlidis aus Sachsen und stand im Halbfinale gegen seinen Vereinskameraden Marc Ivtchenko.
Dieser besiegte in der ersten Runde Gergert aus Niedersachsen, dann Ates aus Potsdam und im Poolfinale Guralskiy aus Hamburg.

3. Platz für Nari Bröhl (ganz rechts)

Nachwuchsjudoka Nari Bröhl erkämpfte bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften U15 in Lippstadt eine Bronzemedaille für die Judoabteilung der SSF-Bonn.
In ihrem zweiten Jahr der U15 startete Nari mit einem Freilos - 48kg. In der nächsten Runde traf sie auf die spätere Finalistin Urban aus Bottrop und hatte leider das Nachsehen. In der Trostrunde konnte sie drei Kämpfe gewinnen und stand dann im kleinen Finale. Hier gewann sie nach nur 39 Sekunden die Bronzemedaille.

Die Vereinskameraden Niklas Jostg -43kg und Maxim Belender -66kg kamen einen Tag vorher jeweils auf Rang 9.

Yamina Bouchibane

v.l.: Salima Günther, Hanna Lunatschek, Leia Deeb, Nele Anhalt, Elena Horn, Artemi Horn (Foto: C. Lunatschek)

Nach über einem Jahr Wettkampfpause fanden in den Altersklassen U11 und U15 die Bezirkseinzelmeisterschaften und für die U13 ein Bezirkseinzelturnier in Leverkusen statt. Von den 16 StarterInnen Judoabteilung der SSF-Bonn kamen alle in Medaillennähe und 14 platzierten sich auf dem Treppchen!
Insgesamt gewannen unsere Aktiven sieben Titel, viermal Silber, dreimal Bronze und zwei fünfte Plätze.
Für die U15 ging es außerdem um die Qualifikation zur Westdeutschen Einzelmeisterschaften am nächsten Wochenende in Lippstadt.