Judo

Tom Hartmann (Mitte, Foto: Yamina Bouchibane)
Tom Hartmann (Mitte, Foto: Yamina Bouchibane)

Tom Hartmann von der war am 23/24.05.2015 im niederländischen Pey-Echt auf dem internationalen Kaizen Tournament in der Gewichtsklasse +50 kg und der Altersklasse U12 wieder unschlagbar. Seine Vereinskameradin Elgin Vanderschaeghe (-44 kg) holte in derselben Altersklasse Silber. Alle U15-Starter schieden vorzeitig aus dem Turnier. Knapp an einer Medaille vorbei schlitterte Soraya Günther (-63 kg) mit Rang fünf, ebenso wie Bruder Nouri Günther (-38 kg) in der U12. In der Altersklasse U18 kamen Sebastian Berg (-66 kg) und Navid Jahangiri (-47 kg) mit dem dritten Platz aufs Treppchen. 

Anastasia Borowski (Foto: Yamina Bouchibane)
Anastasia Borowski (Foto: Yamina Bouchibane)

In ihrem ersten U15-Jahr ließ Anastasia Borowski von den SSF Bonn die gesamte Konkurrenz hinter sich. Souverän erreichte die erst 11-Jährige ihr Halbfinale. Dort stand sie der Bezirksmeisterin aus Düsseldorf, Nele Wakup, gegenüber. Taktisch clever sicherte sie sich den Einzug ins Finale zuerst durch eine Wertung und durch zwei Strafen ihrer Gegnerin. Im Finale bewahrte Anastasia wie eine Große einen kühlen Kopf. Immer wieder wehrte sie die Angriffe ihrer Gegnerin, Katharina Löb vom JSV Düsseldorf, ab. Dann erzielte Anastasia eine Wertung. Obwohl sie in einen Armhebel geriet, konnte ihre Gegnerin sie nicht zur Aufgabe zwingen und es ging im Stand weiter. Beide Kämpferinnen bekamen Strafen wegen Verlassens der Matte: Anastasia eine, ihre Gegnerin gleich zwei. Am Ende der Kampfzeit stand Anastasia als Siegerin fest und holte ihren ersten Titel als Westdeutsche Meisterin in der Gewichtsklasse -33 kg.

Yannick Sommerhäuser, Tom Hartmann, Jothin Bröhl (v. l. n. r., Foto: Yamina Bochibane)
Yannick Sommerhäuser, Tom Hartmann, Jothin Bröhl (v. l. n. r., Foto: Yamina Bochibane)

Einen Tag nach den BEM (Bezirkseinzelmeisterschaften) der U15 starteten die Judoka der U12 auf ihrer BEM in Swisttal. Elf Nachwuchsjudoka der SSF Bonn qualifizierten sich hierfür bei den KEM (Kreiseinzelmeisterschaften) – für diese Altersklasse das höchste Qualifikationsturnier. Tom Hartmann (+ 50 kg) und Elgin Vanderschaeghe (-44 kg, beide Jahrgang 2004) kamen ins Finale. Tom gewann alle seine Kämpfe vorzeitig und wurde souverän Erster.

Jan Wallhäuser, Jano Rübo, Daniel Schäfer (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)
Jan Wallhäuser, Jano Rübo, Daniel Schäfer (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)

Um die Qualifikation für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften im Judo ging es am Samstag, den 9. Mai auf den Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) in Swisttal. Als einzigem Verein gelang den SSF Bonn der Gewinn von vier Titeln. Von den insgesamt acht Judoka kamen sogar fünf ins Finale. Unglücklich war der 5. Rang von Tobias Mitschein (- 43 kg), der somit knapp an der Qualifikation scheiterte. Anastasia Borowski (-33 kg), Francesca Wolf (- 52 kg), Soraya Günther (-63 kg) und Jano Rübo (- 40 kg) blieben an diesem Wochenende ungeschlagen und sicherten sich den Titel. Daniel Schäfer (-46 kg) verlor sein Finale und wurde Zweiter. Jan Wallhäuser erkämpfte sich Platz 3 ebenso wie Briag Vanderschaeghe (-50 kg). Somit qualifizierten sich sieben Judoka zur WDEM am kommenden Wochenende in Herne.

Alle U15 Kämpfer (Foto: Yamina Bouchibane)
Alle U15 Kämpfer (Foto: Yamina Bouchibane)

Am 26. April die Kreiseinzelmeisterschaften im Judo der Altersklasse U12 (2004-2006) und U15 (2001-2003) in Bad Honnef statt. Die jeweils ersten drei Platzierten qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften am 9/10. Mai in Swistal. Jeweils neun Titel erkämpften sich die Judoka der SSF Bonn und BJC, der JC Hennef acht Titel, allerdings 24 Qualifizierte.

000 = Briag Vanderschaeghe, Daniel Schäfer (v. l., Foto: Marcel Vanderschaeghe)
000 = Briag Vanderschaeghe, Daniel Schäfer (v. l., Foto: Marcel Vanderschaeghe)

Mit nur 10 KämpferInnen erreichten die Judoka der SSF Bonn auf den 11. Rheinland Open in Mönchengladbach von 53 Vereinen den 5. Platz. Unschlagbar an diesem Wochenende waren Alissa Jagenlauf (-57 kg) in der U18 und Navid Jahangiri (-46 kg) in der U15. Ebenfalls ins Finale kamen Jano Rübo (-40 kg), Daniel Schäfer (-46 kg) und Soraya Günther (-63 kg) in der U15. Leider verloren alle drei ihren letzten Kampf. Dritte Plätze erkämpften sich Briag Vanderschaeghe (-50 kg) in der U15, Davide Scala (-55 kg) und Naima Günther (-63 kg) in der U18. Der Jüngste im Team, Tobias Mitschein, belegte Rang 5 (-40 kg) in der U15 ebenfalls wie Sebastian Berg (-66 kg) in der U18. 

Jano Rübo (2. v. l., Foto: Frank-Michael Günther)
Jano Rübo (2. v. l., Foto: Frank-Michael Günther)

Sowohl Anastasia Borowski als auch Jano Rübo erreichten beim bundesoffenen Sichtungsturnier U15 des DJB (Deutscher Judobund) in den Gewichtsklassen -33 kg und -37 kg jeweils ihr Finale. Anastasia, jüngster Jahrgang, unterlag knapp der Vorjahressiegerin, die sie auf dem LoT in Essen am letzten Wochenende noch besiegen konnte. Jano verlor ebenfalls nur mit einer Bestrafung gegen denselben Finalgegner vom LoT-Essen. Dies ist eine tolle Leistung für die beiden U15-Judoka der SSF Bonn. Ihre Vereinskameradinnen Francesca Wolf und Soraya Günther kamen auf Rang 7. Trainingskolleginnen und Fremdstarterinnen Malin Fischer (-40 kg) vom Alfterer JC erkämpfte sich sogar Gold und Maureen Petersilka (-57 kg) vom 1. GJC holte Bronze.

Anastasia Borowski (Foto: Yamina Bouchibane)
Anastasia Borowski (Foto: Yamina Bouchibane)

Die Judo-Abteilung der SSF Bonn ist mächtig stolz auf ihre jüngste U15-Kämpferin. Anastasia Borowski erreichte in der Gewichtsklasse -33 kg im jüngsten Jahrgang auf dem Landeseinzelturnier in Essen, den ersten Platz. Ihre Vereinskameradin Francesca Wolf (-52 kg) erkämpfte sich den Bronze-Pokal. Soraya Günther (-63 kg) kam auf Rang fünf. Zusammen gewannen sie den dritten Platz in der Vereinswertung der Mädchen. Zu erwähnen sind auch die beiden ersten Plätze von Malin Fischer (-40 kg) vom JC Alfter und Maureen Petersilka (-52 kg). Beide Mädchen verstärken die SSF-Mannschaft seit Jahren und sind Trainingspartnerinnen unsere Athleten.

Navid Jahangiri (1. v. r., Foto: Oliver Biedermann)
Navid Jahangiri (1. v. r., Foto: Oliver Biedermann)

In seinem ersten U18-Jahr erreichte der Judoka Navid Jahangiri von den SSF Bonn Rang 7 in der Gewichtsklasse -43 kg auf den Deutschen Einzelmeisterschaften im Judo in Herne. Damit erfüllt er das Kriterium zur Aufnahme in den Landeskader. Hannah Schneider vom JC Hennef wurde Deutsche Meisterin (-57 kg), Majed Baiazid vom 1. GJC Dritte (-81 kg) und sein Vereinskamerad Falk Petersilka Fünfter in der gleichen Gewichtsklasse.

Navid Jahangiri (Foto: Yamina Bouchibane)
Navid Jahangiri (Foto: Yamina Bouchibane)

Navid Jahangiri von den SSF Bonn ist Westdeutscher Meister der U18 (-43 kg). In seinem ersten U18-Jahr gelang es ihm, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Alle 4 Kämpfe gewann er souverän vorzeitig und qualifizierte sich für die Deutschen Einzelmeisterschaften in Herne. Gute Leistung zeigten auch Vereinskameraden Ben Hartmann und Davide Scala (-55 kg), die Rang 9 belegten. Beide hatten ihren ersten Kampf gegen den späteren Finalisten. Im jeweils 3. Kampf in der Trostrunde wurde Davides Wertung leider seinem Gegner zugesprochen und Ben schlug sich selbst.